Ausbildung für das Bedienen von Baumaschinen

AB-A-401

Ihr Nutzen

Das Bedienen von Baumaschinen ist eine gefährliche und anstrengende Tätigkeit, die eine hochwertige Fachausbildung voraussetzt. Professionell geschulte Mitarbeiter/innen und verbindlich einzuhaltende Sicherheitsstandards reduzieren das Unfallrisiko und die Ausfallzeiten in der Baubranche. Nach Absolvieren der Ausbildung für das Bedienen von Baumaschinen sind Sie in der Lage, Baumaschinen im Hoch- und Tiefbau effizient und sicher einzusetzen.

Sie lernen die gebräuchlichsten Baumaschinen kennen, eignen sich die nötigen Grundkenntnisse über Mechanik, Elektrotechnik und Hydraulik an und üben ausgiebig das Fahren mit und Bedienen von Baumaschinen. Da nur konsequentes Training unter professioneller Aufsicht ein sicherheitsbewusstes Bedienen von Baumaschinen garantiert, steht für die Praxis ausreichend Zeit zur Verfügung. Wie verhält man sich bei einem Unfall? Und wie lassen sich Unfälle vermeiden? – Auch diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Ausbildung, ebenso wie die aktuell geltenden Sicherheitsvorschriften und gesetzlichen Richtlinien.

Teilnehmerkreis

Alle Personen, die Baumaschinen im Hoch- und Tiefbau sicher und effizient bedienen wollen, zum Beispiel Bagger, Betonpumpen, Stampf-, Rüttel und Aufbruchgeräte, Mischanlagen und Baufahrzeuge.

Inhalte

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich an und seien Sie immer am Laufenden

Vielen Dank für die Anmeldung zu unserem Newsletter!