Lärm

Was ist Lärm?

Lärm ist ein unerwünschtes Geräusch; seine Intensität („Lautstärke“) wird in Dezibel gemessen (dB).
Aufgrund des logarithmischen Maßstabs zeigt eine Steigerung der Lautstärke um 3 dB bereits eine
Verdopplung der Lärmintensität an. Die Lautstärke eines normalen Gesprächs beträgt etwa 65 dB,
Schreien erzeugt etwa 80 dB. Obwohl der Unterschied lediglich 15 dB beträgt, erreicht das Schreien die
30fache Intensität. Um der unterschiedlichen Empfindlichkeit des menschlichen Ohrs für verschiedene
Frequenzen Rechnung zu tragen, verwendet man als Lärmmaß in A gewichtete Dezibel [dB(A)].

Nicht nur die Intensität des Lärms sagt etwas aus über seine Gefährlichkeit. Auch die Dauer der Lärmexposition spielt eine große
Rolle. Daher erfasst man über die Zeit gemittelte Geräuschpegel. Bei der Lärmmessung am Arbeitsplatz legt man für gewöhnlich
einen Achtstundentag zugrunde.
Das Ausmaß der Lärmgefährdung wird durch folgende weitere Faktoren bestimmt:

Welche Gefahren gehen von Lärm aus?

Die Exposition gegenüber Lärm kann Arbeitnehmer ganz unterschiedlichen Gesundheits- und Sicherheitsrisiken aussetzen.

Rechtsvorschriften

Im Jahr 2003 wurde die Richtlinie 2003/10/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über Mindestvorschriften zum Schutz von Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer vor der Gefährdung durch physikalische Einwirkungen (Lärm) erlassen.
Diese Richtlinie muss bis zum 15. Februar 2006 in die nationale Gesetzgebung der Mitgliedstaaten integriert werden (1).
Artikel 5 Absatz 1 der Richtlinie besagt, dass unter Berücksichtigung des technischen Fortschritts und der Verfügbarkeit entsprechender Mittel „die Gefährdung aufgrund der Einwirkung von Lärm am Entstehungsort ausgeschlossen oder so weit wie möglich verringert werden“ muss. In der Richtlinie wird außerdem ein neuer Tages-Expositionsgrenzwert von 87 dB(A) festgesetzt.
 

Pflichten der Arbeitgeber

Arbeitgeber sind gesetzlich verpflichtet, ihre Mitarbeiter vor lärmbedingten Gesundheits- und Sicherheitsrisiken am Arbeitsplatz
zu schützen. Geeignete Maßnahmen sind:

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich an und seien Sie immer am Laufenden

Vielen Dank für die Anmeldung zu unserem Newsletter!