History - Timeline

  • 1991

    Das Technische Büro für Maschinenbau KÖGL wird gegründet und ein Jahr später in ein Ingenieurbüro umgewandelt.

  • 1996

    Die KÖGL GmbH bietet mit Sicherheitsfachkräften sicherheitstechnische Dienstleistungen an.

  • 2003

    KÖGL setzt innovative Maßstäbe: Das Trainingscenter für Höhenarbeit wird konzipiert und 2004 eröffnet.

  • 2004

    Die Kögl GmbH wird zum sicherheitstechnischen Zentrum.

  • 2005

    Der nächste Meilenstein: Die KÖGL Akademie wird gegründet.

  • 2007

    Die KÖGL GmbH im neuen Look: Schwarz, Rot und Silber dominieren ab jetzt das neue Erscheinungsbild.

  • 2008

    Für die KÖGL Akademie werden Ing. Horst Kögl und Ing. Matthias Boross als zertifizierte IPAF-Trainer ausgebildet.

  • 2009

    Die KÖGL Akademie wird offizielles IPAFSchulungszentrum in Österreich und bildet Bediener und Einweiser von Hubarbeitsbühnen nach den international gültigen, strengen IPAF Kriterien aus.

  • 2010

    Das Höhentrainingscenter erhält einen neuen Standort mit noch mehr Möglichkeiten am Lehrbauhof BauAkademie Wien in Guntramsdorf.

  • 2011

    Die KÖGL Akademie führt als erstes österreichisches Schulungsunternehmen Ausbildungen von Regalprüfern und Regalbeauftragten durch. Als Geschäftsfeld kommt das Prüfen von Regalen hinzu.

  • 2014

    Für die Kögl GmbH wird Ing. Marc Wukovits als FISAT LEVEL III - Aufsichtsführender Höhenarbeiter  ausgebildet.

  • 2015

    Im Bereich der Arbeitssicherheit wird Ing. Matthias Boross als weitere Sicherheitsfachkraft für die KÖGL GmbH ausgebildet.

  • 2017

    Ing. Marc Wukovits erweitert das Trainerteam im Bereich der IPAF-Schulungen.

  • 2018

    Ing. Tim Klawatsch erweitert das Trainerteam im Trainingscenter für Höhensicherheit und erreicht das FISAT Level I.

  • 2018

    Die Kögl GmbH wird offiziell Mitglied im Fach- und Interessensverband für seilunterstützte Arbeitstechniken FISAT.