Was ist IPAF?

International Powered Access Federation

Die International Powered Access Federation (IPAF) fördert den sicheren und effektiven Einsatz von Höhenzugangstechnik weltweit.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1983 vertritt IPAF als eine "Not-for-Profit" Mitgliederorganisation die Interessen von Herstellern, Vermietern und Anwendern. Sie dient als Forum für alle aktiv Beteiligten im Bereich Arbeitsbühnen. IPAF spielte eine entscheidende Schlüsselrolle bei der Förderung zahlreicher Herstellungs-, Sicherheits- und Prüfverfahren, die sich mittlerweile als Standard in der Arbeitsbühnenbranche etabliert haben.

IPAF wird von allen Herstellern unterstützt. Diese waren und sind größtenteils bei der Entwicklung des IPAF Schulungssystems eingebunden (z.B. die Firmen Bronto, Caterpillar, Genie, Haulotte, Holland Lift, JCB, JLG, Manitou, Mec, Merlo, Palfinger, Ruthmann, Snorkel, UpRight, Wumag und viele andere).

Die KÖGL Akademie als IPAF - Schulungszentrum

Die IPAF achtet strikt darauf, dass alle zertifizierten IPAF-Schulungszentren höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Für die Schulungsabläufe, die vermittelten Inhalte und die Prüfungen gibt es exakte Vorgaben, deren Einhaltung streng kontrolliert wird.

Die Kögl Akademie als IPAF-Schulungszentrum muss sich jährlich einem Audit unterziehen und die IPAF-Trainer müssen an regelmäßigen Schulungen teilnehmen.

PAL-Card

Als Nachweis für ihre Qualifikation erhalten die Absolventen nach einer abschließenden Prüfung in Theorie und Praxis die international gültige PAL Card - die Powerd Access Licence.

Die PAL Card  - Powered Access Licence – gilt als Nachweis einer internationalen Schulung/Fähigkeitsnachweis für Hubarbeitsbühnen-Bediener nach ISO 18878:2013 und wird weltweit anerkannt.

Die Pal Card gilt für die geschulte Gerätekategorie (Senkrecht-Personenlifte, Selbstfahrende Auslegerarbeitsbühnen, Scherenarbeitsbühnen, Lkw-Hubarbeitsbühnen, Teleskoparbeitsbühnen, etc.) und ist 5 Jahre gültig.  Das holographische Logo sowie
das Foto und die Unterschrift des Bedieners minimieren das Fälschungsrisiko.

Jedes Jahr werden mehr als 90.000 PAL Cards weltweit in über 550 IPAF-zertifizierte Schulungszentren erworben. Die Trainings werden nur durch IPAF qualifizierte Trainer durchgeführt, die praktische Erfahrungen im Umgang mit Arbeitsbühnen haben.

 

In Kooperation mit der Firma maltech können wir österreichweit an allen Standorten IPAF Schulungen durchführen.

Nähere Infos: Infofolder - Download

Fragen zu Kursen?

Direkt bei ines.klawatsch@koegl.at.

Spezifische Schwerpunkte und Details sowie Termine und Ort der Durchführung stimmen wir gerne individuell mit Ihnen ab.

 

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich an und seien Sie immer am Laufenden

Vielen Dank für die Anmeldung zu unserem Newsletter!